Marktstudie 3D-Druck

3D-Druck ermöglicht sowohl die Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle als auch die Weiterentwicklung bestehender Geschäftsmodelle. Dabei stehen das Erlangen von Wettbewerbsvorteilen und der Nutzen aus Kundensicht im Fokus. Die Frage, was mit additiven Fertigungsverfahren technisch herstellbar ist, rückt nicht zuletzt aufgrund des rasanten Fortschritts in diesem Bereich zunehmend in den Hintergrund.

 

In der Praxis konzentriert sich der Einsatz additiver Fertigungsverfahren bislang vor allem auf industrielle Anwendungen in Entwicklungs- und Fertigungsprozessen. Hochschulen und andere Forschungseinrichtungen haben das Potential der additiven Fertigungsverfahren zwar erkannt. Jedoch konzentriert sich die Forschung vorrangig auf technische Aspekte. Geschäftsmodell-Innovationen und den spezifischen Anforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) wird bislang wenig Aufmerksamkeit geschenkt.

Die vorliegende Marktstudie ist Teil des Innovationsforums PUSH.3D-Druck. Dabei handelt es sich um ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Förderinitiative „Innovationsforen Mittelstand“ gefördertes Projekt. Initiatorin ist die wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH in Kooperation mit dem Institut für Prozessmanagement und Digitale Transformation (IPD) an der Münster School of Business der Fachhochschule Münster und dem Kompetenzzentrum Coesfeld – Institut für Geschäftsprozessmanagement. 

 

Über PUSH.3D-Druck werden insbesondere KMU für die Innovation von Geschäftsmodellen auf der Basis von additiven Fertigungsverfahren sensibilisiert. Das Projekt zielt auf die Förderung eines intensiven Austausches zwischen interdisziplinären Interessensgruppen aus Unternehmen, Hochschulen und Multiplikatoren. Ergebnisse des Projekts sind neben einem Kongress die vorliegende Marktstudie und ein Leitfaden als Werkzeug für die Umsetzung in der Praxis.

Die Marktstudie des Instituts für Prozessmanagement und Digitale Transformation (IPD) bietet Antworten und zahlreiche Praxisbeispiele zu den folgenden Fragen:

  • Welche Geschäftsmodelle im Kontext der additiven Fertigung nutzen KMU bereits?

  • Welche Geschäftsmodellmuster bieten innovative Potenziale zur Weiterentwicklung?

  • Über welche Geschäftsmodellmuster lassen sich Wettbewerbsvorteile generieren, die Position in der Wertschöpfungskette stärken oder neue Märkte erschließen?

  • Wie lassen sich die Geschäftsmodelle klassifizieren, um Orientierung für Unternehmen zu bieten?

Innovationsforum

PUSH.3D-Druck

Kontakt

Innovationsforum PUSH.3D-Druck

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH

Fehrbelliner Pl. 11

48249 Dülmen

T: +49/ 2594 782 400

M: info@wfc-kreis-coesfeld.de

Copyright 2017 wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH.

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon